Frühchen & Co.
Praktischer Ratgeber rund um Schwangerschaft und Geburt
Manon Sander


reinlesen
2. Aufl., 84 Seiten
Erhältlich nur als eBook PDF
9783938580134; € 5,90

Manon Sander ist Grundschullehrerin und Mutter von vier gesunden Söhnen. In ihren sechs Schwangerschaft, davon zwei Fehlgeburten und drei Frühchen, sah sie sich mit vielen Problemen konfrontiert. Ihre dabei gesammelten Erfahrungen hat sie in diesem praktischen Ratgeber von A wie Amniozentese bis Z wie Zwillinge übersichtlich und komprimiert zusammengefasst.


..Meine erste Schwangerschaft verlief bilderbuchmäßig, abgesehen davon, dass mein Sohn dann plötzlich 8 Wochen zu früh zur Welt kam.

    In der zweiten Schwangerschaft musste ich ab dem 5. Monat im Krankenhaus liegen und bekam starke Medikamente. Mein zweiter Sohn kam nur sechs Wochen zu früh. Dann hatte ich zwei Fehlgeburten, die mich daran zweifeln ließen, ob ich überhaupt noch einmal schwanger werden wollte.
Mein dritter Sohn schaffte es sogar bis in die 38. Schwangerschaftswoche. Zum Glück konnte ich die ganze Zeit zu Haus liegen und wurde von meiner Hebamme mit betreut. Zwischendurch hatte ich alle möglichen Beschwerden und Probleme: vorzeitige Wehen, eine damit verbundene Cervixschwäche, Wassereinlagerungen, eine Gestose, und eine leichte Neigung zu einer Schwangerschaftsdiabetes. Zwischendurch glaubte man eine Retadierung zu bemerken und so weiter.

Die Schwangerschaft meines vierten (es wurde auch wieder ein Junge) Kindes verlief relativ harmlos, verglichen mit den vorherigen. Erstens kannte ich alle Beschwerden schon und zum Zweiten konnte ich durch sehr viel Schonung eine Menge verhindern. Mein Jüngster kam wieder 4 Wochen zu früh und mußte, wie seine beiden größten Brüder, in eine Kinderklinik.

Ich habe die Probleme, Fragen und Begebenheiten aufgeschrieben, mit denen ich bei meinen sechs Schwangerschaften konfrontiert war. Damit möchte ich keiner Frau Angst machen, denn ich bin sehr glücklich, dass alle meine Söhne inzwischen so fitt sind, wie sie sind und glaube, dass negative Einstellungen und Überängstlichkeit eher zu Schwierigkeiten führen. Es ist wichtig informiert zu sein, aber es muss nicht alles eintreten, was eintreten könnte. Und mit den richtigen Beratern und Helfern wird vieles einfacher. Dabei sollte jede Frau den den für sie richtigen Weg finden und sich von niemandem hineinreden lassen! reinlesen